Brauchtumsbelebung in Stadt & Bezirk

In einem ehemaligen Bergbaugebiet, inmitten des weststeirischen Berg- und Hügellandes, liegt Voitsberg. Mit knapp 10.000 Einwohnern ist Voitsberg die Bezirkshauptstadt. Hier ist Gerhard Sinanovic beheimatet, Obmann des Brauchtumsvereins Voitsberger Schlossbergteifln.

„Wir haben unseren Verein 2004 gegründet, um das Brauchtum bei uns in der Stadt und im Bezirk wieder aufleben zu lassen. Anfangs wurden wir teilweise von unseren Freunden und Bekannten belächelt, aber als wir dann im 2005er Jahr unseren ersten Umzug in Voitsberg veranstalteten, wurde unser Brauch und unser Hobby ernst genommen!"

Aktuell zählt der Verein 17 Mitglieder, davon 17 aktive Mitglieder. Die dargestellten Figuren sind Krampusse, Perchten und der Heilige Nikolaus. Ausstatter ist Gerhard Trinkl, auch bekannt als „Kärntner Herndltandla”.

„Wir sind von Anfang an schon beim Käntner Herndltandla. Das Schöne daran ist, dass wir bei Gerhard alles bekommen. Du wirst von Kopf bis Fuß eingekleidet. Er kann die Kunden sehr gut beraten und er ist sehr freundlich und hilfsbereit.”

Die Masken wurden von den verschiedensten Schnitzern gefertigt, aus nah und fern.

„Wir waren von 2004 bis 2013 eine gemischte Gruppe, ab 2014 wo wir unser 10 jähriges Jubiläum hatten, entschieden wir uns für unseren Vereinsschnitzer Hödl Franz aus Leoben.

Die Voitsberger Schlossbergteifln sind grundsätzlich ein sehr aktiver Verein. Man trifft sich regelmäßig im Vereinslokal zu Stammtischen, geht wandern, grillt gemeinsam. In der „Kernzeit” ist man dann bei 7 bis 10 Krampus- und Perchtenveranstaltungen vertreten.

Bei weiteren Fragen stehen wir gerne zur Verfügung ...